Inhalt

Abfall trennen

Die nachfolgenden Stoffe gehören nicht in den Kehrichtsack! Informieren Sie sich in Ihrer Gemeinde (Abfallkalender, Abfallberatung des Dienstleistungscenter Amt 044 763 70 00), über das genaue Prozedere was, wann, wo abgegeben oder abgeholt wird.


Zwei nützliche Links für Gemeinden:


Gemeinden finden die Piktorgramme für alle rezyklierbaren Stoffe bei Swissrecycling.

Mustertexte für den Recyclingkalender der Gemeinden stehen ebenfalls bei Swissrecycling zum Download bereit..



Aluminium

Getränkedosen, Tiernahrungsschalen, Lebensmitteltuben (auch nicht leere), Menüschalen, Folien und andere Aluminiumteile gehören in die Separatsammlung. Für Aluminium-Getränkedosen bieten auch die Verkaufsläden Sammelstellen an. Nicht in die Alu-Sammlung, sondern in den Kehricht gehören Verbundverpackungen wie Butterpapier und Tiernahrungsbeutel usw. (lassen sich nicht zusammenknüllen). Spraydosen – auch leere – sind als Sonderabfall zu entsorgen. Aluminium-Kaffeekapseln an die Verkaufsstelle zurückbringen. Alle Verkaufsstellen der entsprechenden Kaffeemaschinen sind rücknahmepflichtig.



Batterien

Gerätebatterien (Haushaltbatterien und Knopfzellen) aus Radios, Fotoapparaten, Armbanduhren, Spielzeug usw. müssen an den Sammelstellen der Verkaufsgeschäfte zurückgegeben werden. Die Rücknahme ist kostenlos und ohne Kaufverpflichtung.

Fahrzeugbatterien („Autobatterien“) müssen an den Fachhandel oder an Entsorgungsunternehmen mit entsprechender Bewilligung zurückgegeben werden. Der Handel ist zur kostenlosen Entgegennahme verpflichtet, sofern er diese Art von Batterie im Sortiment führt.



Biogene Abfälle (Grüngut)

Dezentrale Kompostierung
Abfälle aus Küche und Garten sollen möglichst vor Ort kompostiert werden. Weitere Informationen unter www.kompostberatung.ch. Die Gemeinde bietet eine kostenlose Kompostberatung und einen Häckseldienst an.

Falls Grüngutabfuhr besteht:
Bei Vergärungsanlage
Keine Asche. Mit dem Abnehmer absprechen, ob er kompostierbare Beutel und/oder kompostierbares Geschirr annimmt oder nicht!

Bei Kompostieranlage
Keine Asche, keine gekochten Speisereste, keine Katzenstreu, keine Knochen, kein Fleisch, kein Fisch. Mit dem Abnehmer absprechen, ob er kompostierbare Beutel und/oder kompostierbares Geschirr annimmt oder nicht!

Bei Feldrandkompostierung
Keine Küchenabfälle, keine Asche, keine Katzenstreu. Mit dem Abnehmer absprechen, ob er kompostierbare Beutel und/oder kompostierbares Geschirr annimmt oder nicht!



Elektroschrott

Gratisrückgabe über den Handel
Alle elektrischen und elektronischen Geräte samt Zubehör müssen Sammelstellen übergeben werden. Kostenlose Rücknahme bei den Verkaufsstellen gleichartiger Geräte, auch ohne Neukauf und unabhängig von der Marke.

Gratisrückgabe über SWICO- und SENS-Rücknahmestellen
Geräte aus Bürobereich/Kommunikation wie Laptop, Drucker, Telefon, Handys, Zubehör wie Toner und CD und Unterhaltungselektronik wie TV, Radio, Playstation, Kameras können an einer lizenzierten SWICO-Abgabestelle kostenlos abgegeben werden
(www.swicorecycling.ch,
Tel. 044446 90 94).

Haushaltgross- und -kleingeräte (z.B. Kühlschränke, Waschmaschinen, Toaster), Elektrowerkzeuge (z.B. Bohrmaschinen, Rasenmäher), elektrisch betriebenes Spielzeug und Leuchten/Leuchtmittel können an einer zertifizierten SENS-Rücknahmestelle gratis abgegeben werden (www.sens.ch, Tel. 043 / 255 20 00).

Abholung gegen Entgeld
Alle Geräte aus Bürobereich/Kommunikation und Unterhaltungselektronik werden auf Bestellung gegen eine Transportgebühr von Fr. 25.- pro Gerät bzw. Fr. 50.- pro Kühlschrank zuhause abgeholt (CDS Cargo Domizil AG, Tel. 031 / 385 93 93 (Zentrale in Bern), info@cargo-domizil.ch). Dieser Hausabholdienst gilt nicht für Haushaltgeräte.



EPS Expandierter
Polystyrol-Hartschaum (Styropor, Sagex)

Gratisrückgabe über den Handel
Sperriges Verpackungsmaterial aus EPS (Sagex, Styropor usw.), welches nicht in einen 35 Liter-Kehrichtsack passt, kann gratis im Verkaufsgeschäft zurückgelassen oder später dahin zurückgebracht werden.

Falls keine Separatsammlung durch die Gemeinde
Verpackungsmaterial aus EPS (Sagex, Styropor usw.) direkt wieder verwenden oder mit dem Kehricht entsorgen.

Falls Separatsammlung durch die Gemeinde
In die Separatsammlung gehören nur saubere weisse Formteile aus EPS (Sagex, Styropor usw.). Lose Chips sind mit dem Kehricht zu entsorgen.



Fahrzeuge

Bei Neukauf
Alte Fahrzeuge wie Autos, Mofas und Fahrräder können beim Neukauf eines vergleichbaren Fahrzeuges, unabhängig von der Marke, an jeder Verkaufsstelle zurückgegeben werden.

Kein Neukauf
Erfolgt kein Neukauf, können alte Fahrzeuge nur bei den Verkaufststellen der entsprechenden Marken zurückgegeben werden.



Glas

In den Sammelcontainer gehört Verpackungsglas wie Getränkeflaschen und Lebensmittelgläser, getrennt nach Farben. Was nicht weiss oder braun ist, wird mit dem Grünglas gesammelt. Metallverschlüsse zu Alu/Stahlblech und Glühbirnen in den Kehricht. Nicht in die Glassammlung, sondern zu den mineralischen Abfällen (Grubengut) gehören Kristall-/Trinkgläser, Porzellan, Keramik, Fenster, Spiegel, Autoscheiben, Ton.



Karton

In die Kartonsammlung gehören Wellkarton und alle Arten von unbeschichteten Kartonverpackungen wie Schachteln, Früchte- und Gemüsekartons usw. Verschmutzer oder mit Kunststoff beschichteter Karton (z. B. Tetrapak) ist mit dem Kehricht zu entsorgen.

Gratisrückgabe über den Handel
Sperrige Verpackungen aus Karton, welche nicht in einen 35 Liter-Kehrichtsack passen, können gratis im Verkaufsgeschäft zurückgelassen oder später dahin zurückgebracht werden.



Papier

Zeitungen, Zeitschriften, Taschenbücher, Bücherseiten ohne Einband, Telefonbücher, Prospekte ohne Beschichtung usw. zählen zum Altpapier. (Im Einzelfall mit dem Abnehmer absprechen: Couverts) Nicht in die Separatsammlung, sondern in den Kehricht gehören Hygienepapier, Papierservietten, Haushaltpapier und Windeln.



Sperrige Gegenstände / Sperrgut

Bei Neukauf
Sperrige Gegenstände wie Skis, Klavier, Möbel und Teppiche können bei gleichzeitigem Kauf vergleichbarer Ware an den Verkaufsstellen zur Entsorgung abgegeben werden und zwar unabhängig von der Marke. Der Handel kann dafür ein Entgelt verlangen.

Kein Neukauf
Ohne Neukauf besteht keine Rücknahmepflicht des Handels. Die Gemeinde bietet eine Sperrgutsammlung für brennbare, sperrige Gegenstände an.



Kehricht

Brennbare, nicht wieder verwertbare Siedlungsabfälle wie Kunststoffe, Holz, Verbundverpackungen, Windeln, Kleintiermist, Katzenstreu, Glühbirnen usw. werden mit der Kehrichtabfuhr entsorgt.



Kunststoffe

Separatsammlungen existieren für PET-Getränkeflaschen, weisse PE-Lebensmittelflaschen (beide bei den Verkaufsstellen) und EPS (Styropor, Sagex). Alle übrigen Kunststoffabfälle aus Haushalten sind mit dem Kehricht zu entsorgen.



Entladungslampen

Entladungslampen (Leuchtstofflampen, Leuchtstoffröhren, Fluoreszenzlampen, Energiesparlampen, Quecksilber-/Natriumdamoflampen, LED-Lampen) zählen zum Sonderabfall. Unabhängig von einem Neukauf können sie an den entsprechenden Verkaufsstellen oder einer SENS-Rückgabestelle (www.sens.ch, Tel. 043 / 255 20 00) kostenlos zurückgegeben werden. Bitte immer unzerbrochen zurückbringen, da sonst giftige Gase austreten. Herkömmliche Glühlampen gehören in den Kehricht.



Metalle

In die Separatsammlung gehören alle Arten von Metallen (Gestelle, Wäscheständer, Fahrradrahmen, Pfannen usw.). Getrennt von den übrigen Metallen gesammelt werden Kleinteile aus Stahlblech-/Weissblech und Aluminium.



Mineralische Abfälle (Grubengut)

Zu den mineralischen Abfällen zählen Flachglas (Fenster, Spiegel), Geschirr (Keramik, Porzellan, Glas), Blumentöpfe (Ton, Eternit), Steine, Gartenplatten und ähnliches.



Öl

In die Separatsammlung der Gemeinde gehören Speiseöl (Öle und Fette tierischer und pflanzlicher Herkunft) und Mineralöl (Motoren- und Getriebeöl). Altöl darf auf keinen Fall über die Kanalisation entsorgt werden.



PE-Flaschen

Weisse PE-Milchflaschen können bei vielen Verkaufsstellen des Handels kostenlos zurückgegeben werden.



PET-Getränkeflaschen

PET-Getränkeflaschen gehören zurück zu den Verkaufsstellen. Mit dem Kehricht zu entsorgen sind Essig-, Öl- und Shampoo-Flaschen aus PET bzw. alle PET-Flaschen, die etwas Anderes als Getränke enthalten haben.



Pneus

Pneus müssen einem Hersteller oder Händler der entsprechenden Marke zurückgebracht werden. Bei gleichzeitigem Kauf neuer Reifen, müssen die Händler Pneus jeder Marke zurücknehmen.



Sonderabfälle

Rückgabe über den Handel

Kleinmengen an Sonderabfällen aus Haushalten wie Farben, Lacke, Lösungsmittel, Chemikalien, Pflanzenschutzmittel (allg. Produkte mit einem Gefahrensymbol) und Quecksilberthermometer können unabhängig von einem Neukauf gratis an den Verkaufsstellen der entsprechenden Produkte zurückgegeben werden. Nicht mehr brauchbare Medikamente nehmen ebenfalls die Verkaufsstellen zurück; dafür können sie ein Entgelt verlangen.

Gratisrückgabe über Sonderabfallsammelstellen

Sonderabfälle aus Haushalten bis maximal 20 kg pro Person und Jahr können auch an den mobilen Sammelaktionen in den Gemeinden (Sonderabfallmobil) oder bei der kantonalen Sonderabfallsammelstelle gratis abgeliefert werden
( www.sonderabfall.zh.ch). Für Altöl stehen in allen Gemeinden ganzjährig Sammelstellen zur Verfügung, darum nimmt das Sonderabfallmobil kein Altöl entgegen.



Stahlblech

In die Separatsammlung gehören Stahl- und Weissblechdosen (Konservendosen) sowie die Deckel von Konfitüren- und anderen Lebensmittelgläsern und andere Kleinteile aus Stahlblech. Nicht in die Stahlblech-Sammlung gehören Farbdosen mit eingetrockneten Farbresten und Spraydosen (auch leere); sie sind als Sonderabfall zu entsorgen.



Textilien und Schuhe

Zu den separat gesammelten Textilien zählen saubere,tragbare Kleider und Schuhe, Vorhänge, Tisch- Haushalt- und Bettwäsche, Gürtel, Taschen, Daunenbettware, Stofftiere in gut verschnürten Säcken. Kein Spielzeug. Kaputte und stark verschmutzte Schuhe und Textilien gehören in den Kehricht. Brauchbare Kleider und Schuhe können auch via Kleiderbörsen weitergegeben werden.



Tierische Abfälle

Fleischabfälle (Innereien, Knochen, Fett) und Schlachtnebenprodukte (Häute, Borsten, Federn) gehören in die Sammelstelle der Gemeinde. Ebenfalls der Gemeindesammelstelle oder dem Abdecker zu übergeben sind Tierkörper bis 200 kg. Einzelne tote (Heim-)Tiere bis 10 kg dürfen auch auf privatem Grund vergraben werden; sie sind mit mindestens 50 cm Erde zu bedecken.



Verpackungen

Sperrige und unnötige Verpackungen können im Verkaufsgeschäft gratis zurückgelassen werden. Sperrige Verpackungen, die nicht in einen 35 Liter-Kehrichtsack passen, können auch später zur Verkaufsstelle zurückgebracht werden.

Nach oben


Fusszeile

Tierkadaver

Kontakt

DILECA
Postfach 467
Wiesengrundstrasse 15
8910 Affoltern am Albis

Abfallberatung

Franz Liebhart
Tel 044­ 763 70 00
Fax 044­ 763 70 09
franz.liebhart@dileca.ch